Tel.: +49 (0) 36961 - 69 320

Das KurTheater

Multifunktionales „Comödienhaus“ unter Herzog Georg I.
Alle Tickets für das KurTheater Bad Liebenstein

Kartenverkauf

Karten für alle Theaterveranstaltungen erhalten Sie hier:

Bad Liebenstein Information

Herzog-Georg-Str. 16
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +49 (0) 36961 69 320
E-Mail: info@bad-liebenstein.de

Kartenverkauf

Alle Veranstaltungen im Überblick

Spielplan KurTheater

Das KurTheater bietet Ihnen das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm: Schauspiel, Oper, Kabarett, Konzerte und Kinderveranstaltungen. Den aktuellen Spielplan 2017 finden Sie unter Veranstaltungen.

Derzeit wird der neue Spielplan 2018 erstellt und in wenigen Wochen hier veröffentlicht. Wir bitten noch um etwas Geduld.

Zum Spielplan (PDF)

Geschichte des KurTheaters

Multifunktionales Comödienhaus

Das Kurtheater Bad Liebenstein wurde im Jahr 1800 unter der Regie Herzogs Georg I. von Sachsen-Meiningen (1761–1803) als multifunktionales „Comödienhaus“ erbaut und verfügt heute über 340 Sitzplätze.

Seine Eröffnung fand am Abend des 10. August 1800 – dem Geburtstag der Herzogin Mutter Charlotte Amalie – mit einem von der herzoglichen Hofkapelle begleiteten Maskenball statt. In den Folgejahren bespielten zur Badesaison wechselnde Schauspielgesellschaften, darunter die des Grafen Julius von Soden (1803) oder die Kurfürstliche Hofschauspieler-Gesellschaft von Hessen-Kassel (1806), das Theater und brachten Lustspiele und Opern u. a. von August von Kotzebue, Giovanni Paisiello, Luigi Cherubini und Wolfgang Amadeus Mozart zur Aufführung. Außerdem fanden Bälle, Maskenbälle und Chinoiserien statt.

Im Laufe des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Bad Liebenstein – die Sommerresidenz des Sachsen-Meiningischen Herzoghauses zu einem mondänen Badeort für zahlreiche adlige und gut betuchte bürgerliche Kurgäste. Der Theaterherzog Georg II. von Sachsen-Meiningen (1826–1914) lud im Jahr 1877 den Schauspieler Josef Kainz dazu ein, auf der Liebensteiner Bühne sein Talent der Badegesellschaft vorzustellen. Einige Jahre später gelangte dieser als Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters zu Weltruhm!

Auch im 20. Jahrhundert wurde das Theater bespielt, wenn auch – wie in Abschnitten des vorangehenden Jahrhunderts – nicht kontinuierlich. Seine jetzige äußere Form erhielt das Theater bei Umbaumaßnahmen im Jahr 1937. In DDR-Zeiten gastierte regelmäßig das „Meininger Theater“ im mittlerweile Kurtheater genannten Haus, beispielsweise mit Das Tagebuch der Anne Frank  und William Shakespeares Hamlet sowie zahlreichen Opernaufführungen wie Carl Maria von Webers Der Freischütz.

Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde es zunehmend stiller um das Kurtheater. Bis sich im Jahr 2002 eine Arbeitsgruppe aus engagierten Bürgerinnen und Bürgern gründete, sich um die Geschicke des Theaters kümmerte und zum Jahr 2004 (das man damals aufgrund von Forschungslücken noch als Jubiläumsjahr annahm) einen ganzjährigen Spielplan erstellte. Im Jahr 2007 wurde aus der Arbeitsgruppe ein Förderverein gebildet, der bis zum Jahr 2017 die Spielplangestaltung sowie die Organisation und die Betreuung der Abendveranstaltungen ehrenamtlich durchführte. In diesen mehr als fruchtbaren Jahren waren

zahlreiche Ensembles und Solokünstler zu Gast, so zum Beispiel das Ballett der Staatsoper Hannover, das Deutsche Nationaltheater Weimar, der Schauspieler André Eisermann, die Kabarettisten Georg Schramm, Simone Solga und Django Asül, die Neue Bühne Senftenberg und natürlich das Meininger Theater.

Seit Anfang 2017 erfolgen Spielplangestaltung und Veranstaltungsorganisation gemeinschaftlich mit der Bad Liebenstein GmbH; im September 2017 hat Dr. Christian Storch als  Intendant die Theaterleitung übernommen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Der Intendant

Dr. Christian Storch

Dr. Christian Storch studierte Musikwissenschaft, Kulturmanagement und Englische Literaturwissenschaft an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Bereits während seines Studiums arbeitete er als Geschäftsführer der studentischen Künstleragentur weim|art in Weimar und als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Kurtheater in Bad Liebenstein, die von ihm 2002 ins Leben gerufen wurde. Nach seiner Promotion in Weimar im Jahr 2009 verfolgte Christian Storch zunächst eine wissenschaftliche Karriere an der Georg-August-Universität Göttingen sowie später an der Universidade do Estado de Santa Catarina in Florianópolis, Brasilien. Parallel hierzu saß er von 2008 bis 2016 der Academia Musicalis Thuringiae vor und war in dieser Funktion künstlerischer Leiter des Festivals Alter Musik in Thüringen – Güldener Herbst.

Seine Verbundenheit mit Bad Liebenstein und dem Kurtheater kommt auch in zahlreichen Publikationen zum Ausdruck: So z.B. in der 2014 veröffentlichten Monografie Vom Comödienhaus zum KurTheater. Die Geschichte des Theaters in Bad Liebenstein von 1800 bis heute. Seit September 2017 ist Christian Storch Intendant des Kurtheaters und damit zugleich Leiter des Veranstaltungsmanagements in der Bad Liebenstein GmbH.

Kontakt

Dr. Christian Storch
Intendant
Tel.: +49 (0) 36961 69 320
Mobil: +49 (0) 151 176 083 96
E-Mail: c.storch@bad-liebenstein-gmbh.de

Der Förderverein

Im Jahr 2007 wurde aus der seit 2002 bestehenden Arbeitsgruppe Kurtheater ein Förderverein gegründet, um die zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten der Gruppenmitglieder rechtlich abzusichern. Den Vorsitz übernahm Dr. Jochen Retzlaff, der bereits seit 2004 den Vorsitz der Arbeitsgruppe innehatte. In den Folgejahren erlebte das Kurtheater eine kulturelle Blüte, die einzig auf ehrenamtlicher Arbeit fußte und für die dem Förderverein größter Dank gebührt.

Mit großem Engagement organisierte der Verein jährlich circa 14 Veranstaltungen im Theater. Darüber hinaus hat er die Stadt Bad Liebenstein regelmäßig bei Investitionen in das Theater finanziell stark unterstützt. Angeschafft wurden so u. a. ein feuerfester Bühnenvorhang, mehrere Bodenpars für die Bühnenbeleuchtung, Funkmikrofone sowie ein Depot an dimmbaren Glühlampen für die Saalbeleuchtung.

Seit 2016 ist die neu gegründete Bad Liebenstein GmbH für die Abrechnung der einzelnen Veranstaltungen verantwortlich und seit 2017 auch für die komplette Vertragsgestaltung. Der Förderverein wird das Theater aber weiterhin tatkräftig unterstützen. Unter dem Vorsitz von Fritz Lauterbach wird der Verein darum u.a. mindestens eine hochkarätige Veranstaltung pro Jahr im Theater durchführen und um Spenden und Sponsoren werben.

Internetseite des Fördervereins KurTheater Bad Liebenstein: www.kurtheater.info