Brunnenschrift


Im Jahre 1610 verfasste der Philosoph, Arzt und Chemiker Andreas Libavius im Auftrag des Herzogs Johann Casimir von Sachsen-Coburg eine Abhandlung über die heilsame Wirkung des Brunnens unterhalb der Burg Liebenstein. Der von Libavius gefertigte „Tractatus Medicus und Historia des fürtrefflichen kasimiranischen Sawerbrunnens unter Liebenstein, nicht fern von Schmalkalden gelegen“ ist eine der ältesten Brunnenschriften Europas.

zurück