Tel.: +49 (0) 36961 - 69 320

Werratal-Radweg

Mit dem Fahrrad durch das Werratal
Informationen:

Der Werratal-Radweg erstreckt sich über eine Gesamtlänge von 300 km. Davon führen 200 km durch Thüringen: von Neuhaus bis Lindewerra. Bevor Sie in Kloster Veßra die sehr sehenswerten Fachwerkhäuser des Hennebergischen Museums besichtigen können, gelangen Sie von den beiden Werra-Quellen am Rennsteig im Naturpark Thüringer Wald nach Hildburghausen. Ein weiteres Juwel der Tour bietet die maßgeblich von Herzog Georg II. (1826–1914) geprägte Theaterstadt Meiningen, die für ihre Inszenierungen weit über die Grenzen Thüringens bekannt ist. Walldorf und Bad Salzungen passierend streifen Sie bis nach Hörschel eindrucksvolle Sachzeugnisse des Salzbergbaus. Von hier aus lohnt sich ein Abstecher über den Herkules-Wartburg-Radweg nach Eisenach – die Stadt der Wartburg, auf der Martin Luther als Junker Jörg die Bibel ins Deutsche übersetzte.

Die nächste Etappe des Radwegs führt in das kleine Fachwerkstädtchen Creuzburg, über dem sich die gleichnamige mittelalterliche Festungsanlage erhebt. Entlang der dortigen historischen Sandsteinbrücke ist über die Gelbe Radroute der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich zu erreichen. Hier dominiert das wildromantische Durchbruchstal der Werra mit seinem ungewöhnlichen Orchideen-Reichtum sowie die Welterberegion Wartburg-Hainich, in der Natur und Kultur eng und harmonisch verbunden sind. Über Treffurt ragt die imposante Burg Normannstein, gegenüber der „König des Werratals“, der Heldrastein mit dem Turm der Deutschen Einheit. Immer die Werra im Blick, führt die Route zum Ziel Hann. Münden. Der Werratal-Radweg, der sich auf Höhen zwischen 150 und 830 m über NN bewegt, eignet sich für Familien, Sport- und Naturbegeisterte sowie Tourenradler.

Kontakt:
Bad Liebenstein Information
Herzog-Georg-Straße 16
36448 Bad Liebenstein
Tel.: +49 (0) 36961 69 320

Wanderkarte zum Mitnehmen